Dieses Wochenende -10% auf ALLE Spielzeuge!

Hobby Farming im Vormarsch – Ein neuer Zukunftstrend!

Was bedeutet Hobby Farming?

Eine klare Definition für den Begriff „Hobby Farming“ gibt es eigentlich noch nicht. Aber betrachtet man die beiden Worte genauer, so lassen sich bereits erste Rückschlüsse ziehen.

HOBBY beschreibt ein Vergnügen, etwas Schönes, Begeisterung und viel Liebe. Hierbei steht weniger der wirtschaftliche Gedanke im Vordergrund, sondern die Freude zu einer Tätigkeit.

FARMING verweist auf einen landwirtschaftlichen Hintergrund. Ein vielseitiges Arbeiten im Einklang mit der Natur uns seinen Lebewesen. Angefangen von Boden, Wasser, Pflanzenbau, Tierhaltung und schließlich Lebensmittel schließt sich mit diesem Begriff ein Kreis der Natürlichkeit und Zufriedenheit.

Der Trend zum Hobby Farming erfüllt heute viele Menschen mit großer Freude. So werden natürliche Rahmenbedingungen des Alltags, wie freie Feldstücke oder Wiesen, aber auch eine Dachterrasse im Ballungsraum zum Schauplatz für die Landwirtschaft.

Der Wunsch nach selbst erzeugten Produkten, einer sinnstiftenden Tätigkeit und einem bewusst nachhaltigen Umgang mit der Natur steht am Beginn vieler Hobbyfarmer im Vordergrund. Die landwirtschaftliche Tätigkeit abseits vom stressigen Job im Alltag, bietet Erholung. Sie kann zu einem nicht materiellen Mehrwert des eigenen bzw. familiären Lebensstils werden. 

Doch welche Ideen für Hobby Farmers gibt es?

Zum einen ist es wichtig klein zu starten. Es ist sinnvoll Ideen zu sammeln und sich zu überlegen, welche Ressourcen überhaupt ungenutzt zur Verfügung stehen. Gibt es einen freien Platz im Garten, ein mehrere Quadratmetergroßes Grundstück, einen Obstgaren, der oft mühsam gemäht werden muss, ist wirklich nur ein kleiner Platz auf Balkon oder Garten vorhanden, oder gibt es in der Nähe eventuell eine kleines Feldstück, dass gepachtet werden könnte?

All dies sind Fragen, die sich ein angehender Hobby Farmer vorerst überlegen sollte. Es lohnt sich klein anzufangen, immerhin soll Hobbyfarming stets eine Freude bereiten und nicht zur Belastung werden. Mehr erfahren Sie direkt in unserem Ratgeber! 

Abhängig von den vorhandenen Gegebenheiten lassen sich weitere Schritte zum Hobbyfarming unternehmen.

  • Kann ein kleines Grundstück für die Geflügelhaltung verwendet werden? In Abhängigkeit von Grundstücksgröße lassen sich Legehennen oder Wachteln halten. Sie versorgen die Besitzer regelmäßig mit frischen Eiern und noch dazu können sie nährstoffreichen Dünger für Pflanzen liefern. Besonders Tomaten, Zucchinis, Kürbisse und andere stickstoffliebende Pflanzenarten gedeihen in einem Erdgemisch aus Hühnermist prächtig.
  • Falls es sich um ein größeres Grundstück mit Obstbäumen oder ein etwas steileres Gelände handelt, dass schwer und ungeliebt zu mähe ist, eignen sich zwei oder drei Schafe sehr gut als natürlicher Rasenmäher. Bei der Anschaffung sollte man auch auf die Unterkunft im Winter und eventuell notwendiges Futter Rücksicht nehmen. Hier hilft es auch auf die Wahl der Schafrasse entsprechend zu achten.
  • Haben Sie es satt, dass Schnecken ihren Garten regelmäßig besuchen und die Ernte mindern? Dann ist es eine Überlegung wert sich eventuell 2 oder mehrere Laufenten zu zulegen. Weibliche Tiere legen ebenfalls Eier, die sich für den Verzehr sehr gut eigenen.
  • Auch Kaninchen und Hasen lassen sich sehr gut im eigenen Garten halten und können das Familienleben bereichern.
  • Auch die Ausübung von Fischerei oder Imkerei lassen sich zum Hobby Farming zählen.

Es müssen aber nicht unbedingt Tiere sein, die das Hobby Framing ermöglichen. Natürliche kann ein großer/kleiner Obst- oder Gemüsegarten auch den Lebensstil von aktiven Hobby Farmern bereichern. Die sachgerechte Pflege der Pflanzen (Aussaat, Schnitt, …) bis hin zu Ernte und Verarbeitung der Produkte zählen zu Hobby Farming Aktivitäten. Immerhin erfüllte es einem mit Stolz, wenn die eigenen Früchte nach vielen Arbeitsschritten geerntet werden können. Dazu kommt natürlich auch, dass es „selbstgemacht“ meist am besten schmeckt.

Tipps zum Hobby Farming

  • 1. Klein und überlegt starten
  • 2. Nicht versuchen Profit aus der Tätigkeit zu schlagen – Es soll ein Hobby sein und Spaß machen!
  • 3. Tätige notwendige Anschaffungen und Ausstattungen entsprechend deiner Vorhaben. – Mache einen Schritt nach dem anderen und sammle Erfahrungen
  • 4. Informiere dich – Lesen, Recherchieren, Fragen stellen
  • 5. Sprich mit Experten, anderen Tierhaltern, Pflanzenbauern und pflege den Austausch.
  • 6. Nimm dir ausreichend Zeit für deine Entscheidungen und denke über notwendige Schritte nach

FAIE unterstützt dich mit allen wichtigen Produkten und dem notwendigen Know- How bei deinem Hobby Farming vorhaben.

Egal ob Tierhaltung oder Pflanzenbau bei FAIE findest du Geflügelnetze, Tränken, Legeboxen, Ergänzungsfutter, Picksteine oder Badesand, damit sich deine Tiere richtig wohlfühlen. Abhängig von Tierart liefert FAIE das entsprechende Zubehör direkt zu dir nach Hause, damit dein Hobby Farming Vorhaben zum Erfolg wird.

Auch der Bedarf an Schiebetruhen, Gartenschaufeln, -haken, -werkzeuge und -bewässerung ist bei FAIE gut abgedeckt und jeder Gärtner findet hier die passenden Utensilien für Obst- und Gemüsegarten.

Zusätzlich stehen Ihnen unsere Experten natürlich jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Viel Spaß beim Hobby Farming

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

10% Gutschein sichern!
Jetzt kostenlos und unverbindlich für den FAIE-Newsletter anmelden und 10% Gutschein sichern!